AMO

Geschichte

Im folgenden finden Sie  einen Zeitstrahl, der die wichtigsten Meilensteine der AMO Historie widerspiegelt, beginnend mit der Gründung der AMO GmbH in 1993 durch Prof. Dr. H. Kurz bis zum heutigen Tage.

1993

Gründung der AMO GmbH

1994

Grundsteinlegung

1995

Einweihug von ANIMA, dem Windkraftwerk der AMO

Einführung des Solarenergieprogramms

amica-sued

Eröffnung von AMICA, dem Advanced Microelectronic Center Aachen

AMICA_Kuppel

Eröffnung des Alfried Krupp Forums in der AMICA Kuppel

BMBF Kompetenzcenter für funktionale laterale Nanostrukturen

Mission KET klein

Finale Definition der AMO Mission

Start der ersten Silizium-Nanoelektronik-Projekte

Triple_Gate_AMO

Erste Ergebnisse in der Nanoelektronik

Start der ersten Aktivitäten in der Siliziumphotonik

Flyer_cover.ai

Organisation der internationalen Nanoimprint-NNT Konferenz in Wien

Weltweit erster Transistor mit epitaktischem Gd2O3

Logo_Entwurf

Start des Silizium-Nanophotonik-Projektes „Circles of Light“

Schematic of a graphene field

Der weltweit erste Graphen-Transistor mit Topgate

Start des GRAND-Projektes, dem ersten europäischen Joint-Graphen-Projekt

MISTRAL_LOGO

Start des MISTRAL-Projektes, einem Wegbereiter-Projekt im Bereich der Silizium Potonik

AMOtronics_Logo

Gründung von AMOTRONICS, einem Spin-off der AMO GmbH

GRAPHENEFLAGSHIP

Start der EU Flagschiff-Initiative

Der Start von vier parallelen siliziumphotonischen Projekten mit einem erweiterten Anwendungsbereich

Flagship_Foto

Start des EU Flagschiffs GRAPHENE

Logo_Protemics_250

Gründung der Protemics GmbH, einem Spin-off der AMO GmbH

Portrait_Kurz

Prof. Dr. Heinrich Kurz, Gründer und Geschäftsführer der AMO GmbH, verstirbt am 12. März im Alter von 72 Jahren überraschend in Aachen.

Prof. Dr.-Ing. Max Christian Lemme wird am 01. Februar neuer Geschäftsführer der AMO, und tritt damit die Nachfolge seines Doktorvaters Prof. Dr. Heinrich Kurz an.