AMO

Piotr Cegielski hat seine Doktorarbeit am 16. Mai 2019 erfolgreich und mit Auszeichnung verteidigt. Herzlichen Glückwunsch!

Im Rahmen seiner Dissertation „Development of Integrated Perovskite Lasers for Dielectric Photonic Circuits“ hat Piotr Cegielski die ersten Metall-Halogenid-Perowskit-Mikrolaser demonstriert, welche monolithisch in Siliziumnitrid-basierte photonische Schaltkreise (PICs) integriert sind.

Diese optisch gepumpten Laser erreichen minimale Laserschwellwerte von 4,7 µJ/cm² bei Raumtemperatur, was einen Rekordwert für CMOS-kompatible Bauteile darstellt. Die Laser beweisen, dass aus der Lösung auf Silizium-Substraten hergestellte Perowskit-Halbleiter eine leistungsfähige und dennoch kostengünstige Alternative zur teuren Hybridintegration von III-V Halbleitern als Verstärkungsmedium darstellen. Trotz der chemischen Instabilität der Perowskite konnten die Laser erstmals mittels Standard-Fertigungsprozessen der Halbleiterindustrie, wie beispielsweise eines neuen Photolithographieprozesses, hergestellt werden. Diese Ergebnisse sind grundlegend für die Entwicklung elektrisch gepumpter, kostengünstiger Perowskit-Mikrolaser, die sich für die Integration in PICs und CMOS-Elektronik eignen.

Die Dissertation wurde von Prof. Renato Negra vom Lehrstuhl für Hochfrequenzelektronik an der RWTH Aachen sowie von Prof. Max Lemme vom Lehrstuhl für Elektronische Bauelemente/AMO GmbH betreut. Nach seinem Verteidigung wurde Piotr in guter Tradition als AMOs neuer Doktor mit seinem Doktorhut geehrt und alle AMO-Kollegen feierten ihn im Anschluss daran bei einem schönen Grillabend.

Die Ergebnisse wurden veröffentlicht in Nano Lett., 2018, 18 (11), Seiten 6915-6923 https://pubs.acs.org/doi/10.1021/acs.nanolett.8b02811

Optics Express Band 25, Ausgabe 12, Seiten 13199-13206 (2017) https://www.osapublishing.org/oe/abstract.cfm?uri=oe-25-12-13199

Mikroelektronik Band 197, 5. Oktober 2018, Seiten 83-86, https://doi.org/10.1016/j.mee.2018.06.004