AMO

Ein neuer Gastwissenschaftler bei AMO

AMO GmbH heißt Dr. Tauheed Mohammad vom Indian Institute of Science (IISc) in Bangalore, Indien, herzlich willkommen. Dr. Mohammad wird im Rahmen eines Post-Doc-Industriestipendiums des Indo-German Science & Technology Center (IGSTC) einen einjährigen Forschungsaufenthalt bei AMO verbringen.

Dr. Tauheed Mohammad

Dr. Mohammads Forschungsinteressen konzentrieren sich auf die Entwicklung und Optimierung von Photovoltaik und lichtemittierenden Bauelementen (LEDs), die auf neuartigen Materialien wie Perowskiten und organischen Materialien basieren. Bei AMO wird er an der Entwicklung von On-Chip-Lasern auf der Basis von Perowskiten arbeiten, die für den Dauerwellenbetrieb geeignet sind.

“Wir freuen uns sehr, Tauheed in unserer Gruppe begrüßen zu dürfen”, sagt Dr. Piotr Cegielski, der sein direkter Vorgesetzter sein wird. “Sein Vorschlag für das IGSTC-Stipendium passt perfekt zu unseren aktuellen Interessen bei AMO, zum Beispiel zu den Forschungsarbeiten, die wir im Rahmen der Projekte PERSEPHONEe und HIPER-LASE durchführen. Gemeinsam mit Tauheed werden wir untersuchen, wie wir die Laserschwelle der On-Chip-Laser senken können, um sie für den Dauerwellenbetrieb geeignet zu machen.”

“Ich danke Prof. Max Lemme und Dr. Piotr Cegielski aufrichtig dafür, dass sie das IGSTC-Postdoc-Stipendium ermöglicht haben”, sagt Dr. Mohammad. “Ich schätze ihre Unterstützung und Führung sehr.  Dieses Fellowship ist eine großartige Gelegenheit, meine beruflichen Ambitionen zu entwickeln. Die Auswirkungen der vorgeschlagenen Forschungsarbeiten und die von AMO angebotene Ausbildung von Soft Skills werden für meine berufliche Entwicklung sehr wichtig sein. Es wird ein Sprungbrett sein, um ein unabhängiger Nachwuchsforscher in der Industrie oder an einer führenden Universität zu werden.”

IGSTC eine bilaterale Einrichtung, die von der indischen und der deutschen Regierung unterstützt wird und zum Ziel hat, Industrie- und Forschungspartnerschaften zwischen den beiden Ländern in der Grundlagenforschung und in der angewandten Wissenschaft zu fördern.